Soft-Skills Liste

soft-skills-listeAuf dieser Seite finden Sie eine Liste der wichtigsten Soft-Skills, Fähigkeiten und persönlichen Eigenschaften für Beruf und Karriere. Wir haben die Anforderungen von tausenden Stellanzeigen verglichen und sind so zu der folgenden Rangfolge kommen. Je höher eine Eigenschaft in der Liste eingeordnet ist, desto häufiger erscheint sie im Text von Stellenanzeigen.

Wir sind uns durchaus bewusst, dass die Liste Soft-Skills enthält, die einander sehr ähneln, manchmal sogar als Synonyme oder Bestandteile anderer Eigenschaften verstanden werden. Wir haben uns dennoch dazu entschieden sie aufzunehmen und werden bei der nächsten Aktualisierung, unter Berücksichtigung der Feedbacks, entscheiden ob wie dir Struktur dieser Liste ensprechend anpassen.

 

Die Fähigkeit mit Kollegen gut und produktiv zusammen zu arbeiten und auf diese Weise gute Ergebnisse zu erzielen.
„Veränderungsbereitschaft“ – Fähigkeit sich auf neue Situationen und Anforderungen schnell einzustellen. Sie sind flexibil, wenn Sie neue Aufgaben und ein verändertes Arbeitsumfeld als Herausforderung und nicht als Bedrohung ansehen.
Können Sie Ihre Ideen, Erkenntnisse und komplexe Sachverhalte klar und verständlich formulieren? Gleichzeitig verstehen Sie stets Ihr Gegenüber, beherrschen den Umgang mit Menschen im Allgemeinen und können Ihre Meinung zu äußern, ohne dabei andere zu verletzten?
Hohes Engagement bedeutet, dass man sich mit intensiven persönlichem Einsatz und mit großer Anstrengung für den Erfolg des Unternehmens einsetzt: Ausübung von Tätigkeiten mit Leidenschaft, Identifikation mit der Arbeit und Unterstützung von Kollegen, um den Erfolg eines Projekts zu gewährleisten. Engagierte Mitarbeiter setzen sich gerne für das Unternehmen ein und stellen persönliche Interessen hinten an (z.B. bei nötigen Überstunden).
Mitarbeiter mit großer Eigeninitiative bringen neue Ideen ein, stoßen Projekte an und setzen sich dafür ein, dass sie erfolgreich abgeschlossen werden. Einen Menschen mit großer Eigeninitiative muss man nicht motivieren zu handeln, er erkennt selbst, was getan werden muss – er ist also in der Lage selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten.
Sie kennen die Wünsche und Bedürfnisse von Kunden, wissen im Allgemeinen, wie man mit ihnen umgehen sollte und wie man auf Fragen und Probleme am besten reagiert? Kundenservice ist der Schlüssel für den Erfolg vieler Unternehmen unterschiedlicher Branchen. Kein Wunder dass besonders im Dienstleistungsbereich Mitarbeiter mit Kundenorientierung gesucht werden.
Wie können Sie mit Druck umgehen? Sind Ihre Leistungen auch in Zeiten hoher Anspannung auf hohem Niveau. Arbeiten Sie in diesen Situation effizient und mit gutem Zeitmanagement? Verfügen Sie auch in Stresssituationen über eine hohe soziale Kompetenz?
Mehr eine Einstellung als eine wirkliche Eigenschaft oder Fähigkeit, aber eng verbunden mit Flexibilität. Sie verfügen über einen hohen Grad an Reisebereitschaft, wenn Sie kein Problem haben häufig geschäftlich zu reisen und eine bestimmten Teil der Arbeitszeit fernab der Heimat zu verbringen (z.B. am Ort des Mandanten). Stellen Sie sich darauf ein, dass Sie Ihren Partner oder Ihre Familie vielleicht nur an Wochenenden sehen und auch ansonsten Zeit für die Pflege des sozialen Umfelds fehlt.
Eng verknüpft mit der Eigenschaft „Engagement“: Sie sind bereit für den Erfolg des Unternehmens oder eines Projekts hohe Anstrengungen zu leisten. Zum Beispiel durch Mehrarbeit/Überstunden, Kollegen zu unterstützen unter Inkaufnahme von Einschnitten in das Privatleben. Wer praktisch für seinen Job lebt, verfügt über ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft.
Wenn einem etwas Spaß macht, ist man meistens auch gut. Motivierte Menschen sind leistungsfähiger, arbeiten effizienter und erzeugen ein konstruktives Arbeitsklima. Unternehmen suchen nach motivierten Arbeitskräften, die bereit sind sich zu engagieren und Ihre Leistung für den Erfolg des Unternehmens aufzuopfern.
Zuverlässig sind Mitarbeiter, auf die sich Vorgesetzte und Kollegen, aber auch Kunden und Geschäftspartner verlassen können. Mitarbeiter die Termine und Fristen einhalten, zu ihrem Wort stehen und außerdem loyal gegenüber Kollegen und das Unternehmen sind..
Durchsetzungsfähigkeit oder -Vermögen wird besonders von Führungskräften verlangt. Dabei geht es keinesfalls nur darum sich wie ein Diktator stets durchzusetzen, sondern mit großer Sozialkompetenz die Mitarbeiter zu führen und den Rahmen für erfolgreiches Arbeiten vorzugeben.

Kreativität ist besonders für Jobs im Bereich Marketing, der Entwicklung oder in Ingenieurberufen gefragt. Sprudelt Ihr Gehirn voller Ideen und alternative Ansätze zur Bewältigung von Problemen? Genau diese Kreativität wird im Beruf benötigt. Menschen, die auch einmal um die Ecke denken, um zu einer perfekten Lösung zu kommen.

Sind Sie in der Lage mit Kunden, Lieferanten und Partnern effizient zu kommunizieren. Sie können gut Ihre Standpunkte kommunizieren, verstehen aber auch die Bedürfnisse der Verhandlungspartner, sind bereit Kompromisse einzugehen und bringen bei Konflikten Lösungsvorschläge. Dies ist die Basis, um im Beruf erfolgreich in Verhandlungen zu sein

Mitarbeiter die sich für ihre Handlungen, aber auch für ihr Unterlassen verantwortlich fühlen. Basis für eigenverantwortliches Handeln und für den verantwortungsvollen Umgang mit Aufgaben und Ressourcen des Unternehmens. Einen solchen Mitarbeiter kann man als Chef verantwortungsvolle Aufgaben übertragen und muss ihn nicht ständig beaufsichtigen.

Zusammenhänge und Probleme innerhalb von Gesprächen und Aufgabenstellungen schnell erkennen und dadurch in der Lage sein gute Lösungen anzubieten. Für Vorgesetzte sind Mitarbeiter mit einer hohen Auffassungsgabe perfekt, da eine effiziente und schnelle Kommunikation möglich ist und in der Regel erfolgreiche Ergebnisse abgeliefert werden

Hohes Denkvermögen (analytisches und logisches Denken) bedeutet, dass Sie die Fähigkeit haben Probleme zu erkennen und zu lösen. Basis hierfür: Sie erkennen, strukturieren und deuten Zusammenhänge korrekt.

Eine strukturierte Arbeitsweise wird als Grundvoraussetzung vieler Jobs gesehen. Wer strukturiert arbeiten kann, ist in der Lage komplexe Problemstellungen Schritt für Schritt zu lösen und beherrscht die Priorisierung mehrerer Aufgaben

Sie beherrschen eigenverantwortliches Arbeiten – heißt: Sie übernehmen Verantwortung für Ihr Handeln, arbeiten und denken selbstständig was für das Projekt oder die Aufgabe am besten ist.

Sie gehen motiviert an Ihre Aufgaben und Ihr Ziel ist es stets Ergebnisse hoher Qualität zu erzeugen. Eng verknüpft mit der „Motivation“.

 

Diskretion der Mitarbeiter ist besonders beim Umgang mit sensiblen Kundendaten elementar. Wissen Sie stets welche Informationen nicht weiter erzählt werden sollen? Diskret sind besonders Menschen, denen der Datenschutz und die Verschwiegenheit wichtiger als ein zusätzliches Gesprächsthema beim Treffen mit Freunden ist.

 
 
Eigenmotivation
Sie   sind in der Lage sicht selbst zu motivieren. Das bedeutet im   Wesentlichen, dass Sie über eine hohe Grundmotivation verfügen und in   der Lage sind, sich aufgrund hohem Interesse stets neu zu motivieren.   Mitarbeiter mit hoher Eigenmotivation geben bei Problemen nicht auf,   sondern suchen nach alternativen Lösungen. 
Lernbereitschaft
Ein   Bewerber mit großer Lernbereitschaft interessiert sich aktiv für   Erfahrungen und Meinungen seiner Kollegen, lernt mit großer   Eigenmotivation, ist offen gegenüber Neuem – sieht Änderungen und   Einführung neuer Systeme und Methoden als Herausforderung sich   weiterzuentwickeln und nicht als zusätzliche Belastung. Kurz: Wenn man   etwas noch nicht kann, ist man bereit es sich in kurzer Zeit und auch in   Eigeninitiative anzueignen. 
Analytisches Denken
Wird   analytisches und strukturiertes Denken oder ein hohes Denkvermögen vom   Bewerber gefordert, bezieht sich dies besonders auf die Problemlösung   von komplexen Sachverhalten. Der Bewerber muss in der Lage sein komplexe   Sachverhalte in ihre Teilaspekte zu zerlegen, diese zu erfassen und auf   diese Weise passende Lösungen anzubieten.
Organisationsfähigkeit
Zur   Besetzung vieler Stellen werden "Organisationstalente" gesucht. Diese   Fähigkeit wird besonders von persönlichen Assistenten/-innen gefordert   und bedeutet u.a., dass Sie in der Lage sind Prioritäten zu setzen. Sie   erledigen stets das Wichtigste zuerst, sie planen Termine und Abläufe   so, dass sie effizient sind und die gewünschten Ziele erreicht werden.
Präsentationsfähigkeit
Die Fähigkeit Inhalte gut,   effizient und interessant zu präsentieren. Es geht hier nicht um sehr   gute Kenntnisse in Powerpoint, sondern um die Stärke in der Vermittlung   von komplexen Sachverhalten.
Wertschätzung
Wird   in einer Stellenanzeige "Wertschätzung" gefordert, ist diese   normalerweise auf die persönliche Wertschätzung des Bewerbers selbst   bezogen. Haben Sie ein hohes Selbstwertgefühl und treten Sie dadurch   selbstbewusst auf?
Selbständigkeit
Die   Fähigkeit selbstständig zu arbeiten wird von Bewerbern für Jobs   sämtlicher Branchen und Bereiche gefordert. Es ist für Vorgesetzte   wichtig, dass Mitarbeiter Aufgabenstellungen selbstständig und   zuverlässig bearbeiten.
Begeisterungsfähigkeit
Die   Begeisterungsfähigkeit ist eng mit den Stichworten Motivation und   Interesse verknüpft. Durch ein großes Interesse (Begeisterung) für eine   Aufgabe entsteht Motivation mit der bessere Ergebnisse und eine höhere   Leistung zu erzielen ist.
Professionalität
Nicht   selten wird "Professionalität" vom Bewerber gefordert. Aber was ist   damit eigentlich gemeint? Es ist eigentlich ein Übergriff für viele   Soft-Skills im Bereich Sozialverhalten, Selbstkontrolle und methodisches   Arbeiten. Professionalität kann je nach Stelle und Branche   unterschiedlich definiert werden. Grundsätzlich: Professionell sind   Bewerber, die sich in einem Unternehmen integrieren können, ihre   Pflichten und Verantwortungen kennen, sich tadellos gegenüber   Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartnern verhalten, sich mit dem   Unternehmen identifizieren und es stets gut präsentieren.
Unternehmerisches Denken & Handeln
Die   Vergütung eines Unternehmers ist in der Regel abhängig vom   langfristigen Erfolg des Unternehmens. Wenn Mitarbeiter unternehmerisch   denken und handeln, tragen sie dazu bei den Erfolg des Unternehmens oder   eines Projekts nachhaltig zu maximieren. Sie zeigen dabei nicht nur   Einsatz-/und Leistungsbereitschaft, Engagement, sondern auch ein hohes   Maß an Verantwortungsbewusstsein.
Zielorientierung
Die   Konzentration auf das Wesentliche. Menschen mit großer Zielorientierung   arbeiten auf das Ergebnis hin und lassen sich dabei nicht von   unwesentlichen Dingen ablenken. Kann auch als Zeichen für gutes   Zeitmanagement bzw. strukturiertes und systematisches Arbeit gewertet   werden.
Zahlenverständnis
Inzwischen   etwas strittig, ob persönliche Eigenschaft oder anlernbare Fähigkeit,   geht es hier um den souveränen Umgang mit Zahlen. Ein gutes   Zahlenverständnis hilft bei der Lösung mathematischer Probleme und   Aufgabenstellungen. Es ist außerdem hilfreich in der alltäglichen Arbeit   mit Mengen und Preisen. Daher ist es besonders in kaufmännischen, aber   auch in naturwissenschaftlichen Berufen wichtig.
Beratungskompetenz
Mitarbeiter   mit Beratungskompetenz, sind in der Lage Mitarbeitern und Kunden   effektiv weiter zu helfen. Sie sollten daher über eine gute   Präsentationsfähigkeit und ein hohes Denkvermögen verfügen, um dem   Gegenüber schnell eine gute Lösung anbieten zu können.
Offenheit / Aufgeschlossenheit
Eine   offene oder aufgeschlossene Persönlichkeit ist offen gegenüber Anderem,   Neuem und Fremden – bereit für neue Erfahrungen. Mitarbeiter mit   "Offenheit" beschweren sich nicht über Veränderungen und Erneuerungen,   sondern sind bereit sich diesen anzupassen, sehen im Wandel Chancen und   verfügen über einen hohen Grad an persönlicher Flexibilität. 
Disziplin
Wer   in den Stellenanforderungen das Stichwort "Disziplin" findet, sollte   dabei nicht nur an Grundvoraussetzungen, wie Pünktlichkeit denken,   sondern besonders an diszipliniertes Arbeiten. Menschen mit hoher   Arbeitsdisziplin konzentrieren sich auf ihre Aufgaben, sind zuverlässig   in der Aufgabenerfüllung und verfügen über Leistungsbereitschaft.
Kollegialität
Kollegialität   ist ein Teilbereich des weiten Begriffs der "Teamfähigkeit". Kollegial   agieren Mitarbeiter, die Kollegen bei Problemen unterstützen, stets   einen freundlichen Umgang untereinander pflegen und gut mit anderen   zusammen arbeiten.
Respekt & Toleranz
Können   Sie mit anderen Menschen (Kollegen, Betreuungspersonen, Kunden etc.)   respektvoll umgehen? Respekt wird besonders auch in sozialen Berufen   gefordert. Wer z.B. ältere und behinderte Menschen betreut oder pflegt,   sollte den respektvollen Umgang mit ihnen beherrschen.
Sorgfalt
Wer   sorgfältig arbeitet, vermeidet grobe Fehler, die in manchen Bereichen   schwere folgen haben können. Es handelt sich hier um eine methodische   Kompetenz.
Loyalität
Loyal   sind Mitarbeiter, die sich zu ihrem Unternehmen bekennen und eine   langfristige Zusammenarbeit beabsichtigen. In die Aus- und Weiterbildung   solcher Mitarbeiter investieren Unternehmen gerne und auch im Hinblick   auf Beförderungen kann dies ein Kriterium sein.
Interkulturelle Kompetenz
Menschen   mit einem hohen Maß an interkulturellen Qualitäten, können mit   ausländischen Kollegen perfekt zusammenarbeiten und schrecken nicht vor   Auslandseinsätzen oder Geschäftsreisen ins Ausland zurück. Voraussetzung   sind  nicht nur gute Fremdsprachenkenntnisse, sondern auch ein hohes   Maß an Menschenkenntnis, Respekt und Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem.
Freude am Umgang mit Menschen
Sie   arbeiten gerne mit Menschen zusammen und fühlen sich in der Anwesenheit   Anderer wohl? Wer Freude an der Arbeit mit anderen Menschen hat, ist   meistens ein Teamplayer und beherrscht die nötigen Umgangsformen.
Einfühlungsvermögen / Empathie
Menschen   mit Einfühlungsvermögen können sich gut in andere Personen   hineinversetzen. Es handelt sich um eine wichtige soziale Umgang und ist   sowohl für Führungskräfte als auch Mitglieder von Teams von großer   Relevanz. Sie sind in der Lage die Gefühle ihrer Mitmenschen zu   antizipieren und entsprechend zu handeln.
Ehrgeiz
Ehrgeizige   Menschen verfügen über eine hohe Leistungsbereitschaft und meist auch   einen hohen Grad an Motivation, Zielorientierung und Flexibilität – sie   sind bereit persönliche Belange für den Erfolg unterzuordnen.
Konfliktfähigkeit
Hierbei   handelt es sich um eine wichtige Sozialkompetenz, die besonders für die   Arbeit im Team von großer Relevanz ist. Konfliktfähige Menschen sind in   der Lage, sich Konflikten zu stellen, sie zu bewältigen und sie   möglichst zu vermeiden. Zum Beispiel durch frühes Erkennen kritischer   Situation und Unzufriedenheit anderer.
Gute Umgangsformen
Was   gehört zu guten Umgangsformen? Hier geht es besonders um die Einhaltung   gängiger Benimmregeln (Stichwort: Knigge). Für das Berufsleben sind   folgende Punkte von großer Wichtigkeit: Freundlichkeit, Höflichkeit,   Respekt, angemessenes Verhalten in Geschäftssituationen (z.B. Begrüßung,   Verabschiedung, bei Meetings oder Geschäftsessen) und passende   Kleidung/gepflegtes Äußeres.
Humor
Menschen   mit Humor sind Garant für eine gute Atmosphäre im Büro. Dabei   verbreiten sie nicht nur gute Laune, sondern nehmen sich auch selbst   nicht zu ernst und können daher auch mal über eigene Fehler lachen.
Zeitmanagement
Wer   sich Aufgaben richtig einteilen und effektiv arbeiten kann, ist für   Unternehmen wertvoller, als ein Mitarbeiter der sich ständig ablenken   lässt und dadurch nicht die gewünschten Ziele erreicht oder schlechte   Ergebnisse erzielt. Auch eng verbunden mit Zuverlässigkeit, denn nur wer   gut plant, kann Absprachen und Termine einhalten.
Freundlichkeit
Die   Stärke von Menschen, die gegenüber Kunden, Kollegen, Vorgesetzte und   Geschäftspartner stets in freundlicher Weise auftreten. Selbst in   Drucksituationen und in Angesicht von Problemen und Engpässen.
Kontaktfreudigkeit
Kontaktfreudig   sind Menschen, die aufgeschlossen gegenüber ihnen unbekannte Menschen   sind, und die gerne mit Anderen in persönlichen Kontakt treten.   Mitarbeiter mit hoher Kontaktfreudigkeit haben kein Problem damit das   Telefon in die Hand zu nehmen, um mit einer anderen Person zu sprechen.   Dies sind meist Personen, die persönliche Gespräche suchen und Anliegen   nicht zuerst per E-Mail lösen.
Führungsqualitäten
In   manchen Stellenausschreibungen, besonders für höhere Personen, werden   Führungsqualitäten verlangt. Diese setzen sich aus einer Vielzahl von   Qualifikationen und Eigenschaften zusammen. Dazu gehören:   Entscheidungsstärke, Präsentationsvermögen, Konfliktkompetenz,   Motivationsvermögen und auch Durchsetzungsvermögen. 
Neugierde
Wer mit Neugierde an eine Aufgabe geht, verfügt meist über eine hohe Motivation, Lernbereitschaft und ist begeisterungsfähig.
Problemlösungsfähigkeit
Sie   verfügen über Problemlösungskompetenz, wenn Sie sich auch von komplexen   Problemen nicht verunsichern lassen, schnell Lösungsansätze entwickeln   und somit Störungen beseitigen können.
Wahrnehmung
Wahrnehmung   ist besonders für die Kommunikation von großer Relevanz und ist daher   ein Teilbereich des Soft-Skills "Kommunikationsfähigkeit". Es geht darum   Vorfälle und Umwelteinflüsse korrekt im Gehirn aufzunehmen, um diese   dann anschließend korrekt weiter verarbeiten zu können.
Entscheidungsfähigkeit
Sind   sie in der Lage gute Entscheidungen zu treffen? Diese Fähigkeit wird   besonders von Führungskräften verlangt. Menschen mit großer   Entscheidungsfähigkeit, sind in der Lage schnell und richtig   unterschiedliche Alternativen, auch unter Einbezug von Unsicherheiten,   zu analysieren, zu bewerten und eine Entscheidung zu treffen.   Wahrnehmung aller Handlungsmöglichkeiten.
Stressresistenz
Stressresistenz   ist ein Teilbereich der "Belastbarkeit". Sie können mit   Stresssituationen gut umgehen, verbleiben stets freundlich und erzielen   perfekte Arbeitsergebnisse. Sie sind in der Lage "einen kühlen Kopf zu   behalten" und Termindruck bringt Sie nicht aus der Fassung. 
Vertrauenswürdigkeit
Man kann Ihnen nicht nur   sensible Informationen und Gegenstände ohne Zweifel anvertrauen, sondern   Vorgesetzte können sich auf Ihre Leistung und Ergebnisse verlassen.   Dadurch wird Zeit und Aufwand für Überprüfungen gespart und andere   Mitarbeiter können sich auf ihre wesentlichen Aufgaben konzentrieren.
Urteilsvermögen
Ein   gutes Urteilsvermögen ist Basis für Entscheidungsstärke. Sie sind in   der Lage Alternativen zu vergleichen, zu bewerten und dadurch richtige   Entscheidungen zu treffen.
Gewissenhaftigkeit
Eng   verknüpft mit "Verantwortungsbewusstsein" und "Zuverlässigkeit". Sie   erledigen Aufgaben stets mit hoher Qualität und Ihre Vorgesetzten können   sich daher auf Sie verlassen.
Selbstbewusstsein
Es   ist einfacher mit Menschen zu arbeiten, die über ein gesundes   Selbstbewusstsein verfügen. Besonders für die Arbeit im Team ist dies   wichtig, aber auch wenn der Angestellte mit Kunden in Kontakt treten   soll oder im Verkauf tätig ist. Wenn Ihnen Selbstbewusstsein fehlt, dann   sollten Sie daran arbeiten, denn so kommen Sie im Beruf weiter.
Ehrlichkeit
Ehrlichkeit   ist eine wichtige, vielleicht sogar selbstverständliche, Eigenschaft   für eigentlich alle Berufsfelder. Ein ehrliches und wahrhaftiges   Auftreten ist wichtig für die Arbeit im Team und damit Vorgesetzte, aber   auch Kunden und Geschäftspartner vertrauensvoll mit Ihnen umgehen   können.
Soft-Skills Liste
4.5 (90%) 2 Stimme(n)