Verhalten im Vorstellungsgespräch

begruessung VorstellungsgesprächDasDas allgemeine Verhalten im Vorstellungsgespräch ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. allgemeine Verhalten im Vorstellungsgespräch ist ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Begrüßung des Gesprächspartners

Das allgemeine Verhalten im Vorstellungsgespräch ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Der erste Eindruck zählt, und so sollte man bereits hier positiv wirken. Ein kurzer, fester Händedruck, ein Lächeln und der Blickkontakt mit dem Gegenüber sind ein guter Start für das Gespräch.

Die ersten Minuten werden oft mit Small Talk gefüllt, auch hier gilt es, einen guten Eindruck zu hinterlassen – mit kurzen, präzisen und vor allem positiv formulierten Antworten.

Auf die Frage, wie die Anreise war, sollte keinesfalls eine Ausführung über den schrecklichen Stau in der Innenstadt oder eine Schimpftirade auf die Bahn folgen. Ebenso wäre die einsilbige Antwort „Gut“ eher unpassend.

So sollten Sie sich verhalten:

  • Wie begrüßen? Freundlich, aber selbstbewusst verhalten: Blickkontakt, freundliche Mine & souveräner Händedruck.
  • Getränk? Ein Wasser oder ein Kaffee. Am besten das, was in der Nähe steht. Vermeiden Sie Sonderwünsche!
  • Welcher Sitzplatz? Setzen Sie sich nach Aufforderung. Falls sie bereits im Raum warten, stehen Sie auf für die Begrüßung des Gesprächspartners.
  • Wie sitzen? Aufrecht sitzen und so Interesse zeigen, Hände nicht verstecken und wenn möglich Notizen machen.
  • Verabschiedung: Für das Gespräch bedanken und signalisieren, dass man sich darauf freut vom Interviewer zu hören.

Welches Getränk wählen?

Meist wird dem Kandidaten ein Getränk angeboten. Selbstverständlich dürfen Sie keine alkoholischen Getränke wählen. Nehmen Sie am besten das, was gerade in Reichweite ist, im Allgemeinen ist dies Wasser, ein Saft oder Kaffee. Vermeiden Sie Extrawünsche – in vielen Fällen vergisst man vor Aufregung ohnehin das Trinken, sodass die Wahl des Getränkes nebensächlich ist.

Wann und wohin setzen, wie sitzen?

Der Gesprächspartner wird Ihnen einen Stuhl anbieten, setzen Sie sich erst, wenn Sie dazu aufgefordert werden, alles andere ist unhöflich. Setzen Sie sich weder zu weit nach vorne noch nach hinten. Sie dürfen eine Stuhllehne selbstverständlich als Stütze verwenden, bleiben Sie aber stets in aufrechter Haltung und signalisieren so durch Ihre Körpersprache Interesse. Die Hände sollten sichtbar bleiben, entweder auf der Tischplatte abgelegt, oder wenn kein Tisch vorhanden ist, entspannt in Ihrem Schoß. Sie dürfen sich oftmals während des Gespräches Notizen machen, nutzen Sie diese Gelegenheit, schreiben Sie aber kein Gesprächsprotokoll.

Verhalten zum Ende des Interviews

Am Ende des Gesprächs stehen Sie mit dem Gesprächspartner auf, bedanken sich und schütteln noch einmal kurz aber selbstsicher die Hand. “Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören” – so oder ähnlich könnte Ihr “Schlusswort” lauten.

Verhalten im Vorstellungsgespräch
5 (100%) 1 Stimme(n)